Wissenswertes über unsere Schule

Daten und Fakten

Die Schule in Meudt  wurde 1963 als Volksschule gegründet und besteht seit 1992 als reine Grundschule. Im Herbst 2008 stellte die Schulleiterin gemeinsam mit dem Schulträger den Antrag auf Errichtung einer Ganztagsschule in Angebotsform. Dem Antrag wurde im Januar 2009 vom Ministerium des Landes Rheinland-Pfalz stattgegeben und der Wettlauf mit der Zeit begann. Die Planungen und die Errichtung eines Neubaus, der Ausbau des pädagogischen Konzepts, die Suche  nach außerschulischen Mitarbeitern und vieles mehr bestimmten den Alltag und besonders die Sommerferien. Buchstäblich bis zur letzten Minute wurde gearbeitet, damit der Betrieb der Ganztagsschule planmäßig am 24. August 2009 starten konnte.

 

Im Schuljahr 2015/2016 besuchen 150 Mädchen und Jungen die Adolf-Reichwein-Grundschule in Meudt. 109 Kinder werden dann im Ganztagsschul-betrieb auch nachmittags beschult.  Damit gehört sie nicht mehr länger zu den kleineren Schulen. 14 Lehrkräfte unterrichten die Kinder aus Berod, Dahlen, Eisen, Meudt und Zehnhausen und jetzt auch aus vielen Ortschaften der Verbandsgemeinde Wallmerod. Die Kinder werden mit mehreren Buslinien zum Unterricht und nachmittags wieder nach Hause gebracht, um lange Wartezeiten zu verhindern.

Frau Pfarrerin Heike Meissner, der staatl. gepr. Chorleiter Herr Hubertus Weimer und Frau Sonja Weber von der Förderschule in Westerburg  verstärken unser Team.

Auch dieses Jahr ist die Grundschule Meudt Ausbildungsschule, so dass uns Frau Anja Zimmer als Lehramtsanwärterin ebenfalls unterstützt.

Frau Susanne Weimer und Frau Anne Müller, Fachleiterinnen am Studienseminar Westerburg, verstärken unser Team mit weiteren Stunden.

Frau Laura Krebs und Frau Sara Klein leisten an unserer Schule ein Freiwilliges Soziales Jahr. Sie nutzen diese Gelegenheit, um das Arbeitsfeld „Schule“ näher kennen zu lernen.

Seit 2004 wird die Schule von Frau Maria Rita Schröder geleitet.

 

Der Anteil an ausländischen Schülern ist relativ gering, der größte Anteil kommt aus der Türkei. Seit Dezember 2015 besuchen 6 syrische Kinder unsere Schule.

 

Ein großer Schulhof mit Spielplatz und Spielwiese, Tischtennisplatte, Trampolin, Klettermikado und Basketballkorb lassen die Pausen und die Zeit nach dem Unterricht zu einem Erlebnis werden. Die Natur entdecken können die SchülerInnen im Schulgarten und in der direkten Umgebung.

Der 2. Erweiterungsbau wurde im Mai 2014 eingeweiht und brachte uns eine erhebliche räumliche Entlastung mit neuen Möglichkeiten zur Gestaltung. Zwei zusätzliche Klassenräume, einen Raum für die Betreuende Grundschule sowie ein Seminarraum mit Smartboard stehen uns nun zur Verfügung

 

Sechs Räume im Altbau und zwei Räume im 1. Erweiterungsbau dienen als Klassenräume. Zusätzlich kann jetzt ein Spieleraum genutzt werden. Der alte Computerraum im Altbau findet nun als Differenzierungsraum für Religions- Förder- und Forderunterricht Verwendung.

Im Altbau stehen uns weiterhin ein Lehrmittelraum, eine Küche, eine Lehrerbibliothek, ein  Sekretariat, ein Arzt- und Besprechungszimmer mit einer im Aufbau befindlichen Naturwerkstatt, ein Lehrerzimmer und das Büro der Schulleiterin zur Verfügung.

Im Neubau befinden sich neben den zwei Klassenräumen die Küche für die Mittagsversorgung, ein Speiseraum, ein neuer Computerraum, die Schülerbücherei und der im Aufbau befindliche Spieleraum.

 

Die Außenanlagen werden schrittweise neu gestaltet. Im Schulgarten können ein Gewächshaus und ein Gartenhaus für den Unterricht und die AG-Zeiten genutzt werden. Eine Zaunanlage schützt diesen Bereich. Vier Hochbeete stehen den Kindern für Pflanzungen zur Verfügung.

Unterhalb der Turnhalle wurde ein neuer Gartenbereich als Sinnesgarten gestaltet. Im letzten Schuljahr konnten wir durch die tatkräftige Hilfe einiger Eltern einen Barfußpfad gestalten. Die einzelnen Felder werden unter Mitwirkung der Kinder nach und nach gefüllt. Unser größter Wunsch – ein grünes Klassenzimmer – ging im Schuljahr 2013/14 durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Volksbank Westerwald, dem Holzland Jung und unserem Förderverein in Erfüllung. So kann auch bei schlechtem Wetter der Garten genutzt werden.

 

Durch das „Projekt Schulhund“, unter der Leitung von Frau Solveig Beuschel, wird unser Schulleben zusätzlich bereichert. Der Brandlbrackenrüde Arec vom Keltenring begleitet sein Frauchen an einigen Tagen der Woche zum Unterricht.

 

Seit 2009 hat unsere Schule auch einen Namen. Der Schulträger hat sich für „Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt“ entschieden. Reichweins Aussage:

„Was die Hand geschaffen hat, begreift der Kopf umso leichter“,

ist bestimmend für unseren Schulalltag.

 

Betreuende Grundschule

Seit dem Schuljahr 2004/2005 können Kinder der Schuljahre 1 und 2 täglich in der Zeit von 11.45 Uhr bis 12.45 Uhr das Angebot der Betreuenden Grundschule

nutzen. In dieser Zeit können sie unter Anleitung die Hausaufgaben machen.

Ab dem Schuljahr 2007/2008 wurde das Bertreuungsangebot bis 14.00 Uhr verlängert. Daher besteht nun auch für die Kinder der Schuljahre 3 und 4 bei Bedarf die Möglichkeit, die Betreuung zu nutzen. Kinder, die nach 12.45 Uhr in der Schule bleiben, müssen jedoch abgeholt werden, da dann kein weiterer Bus eingesetzt werden kann.

Mit Beginn des Schuljahres 2014/15 wird eine Frühaufsicht von 7.00 Uhr bis 7.35 Uhr angeboten.

Ab dem Schuljahr 2015/16 kann eine Beaufsichtigung an den Freitagen bis 16.00 Uhr als zusätzliches Betreuungsangebot in Anspruch genommen werden.

Ein Anmeldeformular ist der Mappe beigefügt oder im Sekretariat erhältlich.

 

Ausbildungsschule

Seit August 2002 bildet die Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt Lehramtsanwärter / innen aus.

Diese legen das 1. Staatsexamen an der Universität ab, wenn sie den theoretischen Teil der Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen haben. In einer zweiten Phase erhalten sie an einer Schule und zusätzlich im Studienseminar ihre praktische Ausbildung, die sie mit dem 2. Staatsexamen abschließen.

Die jungen Kolleginnen und Kollegen werden von einer Lehrkraft an der jeweiligen Schule betreut. Sie bringen ihrerseits neue Ideen und Anregungen für Schule und Unterricht mit ein.

 

Förderung der Lese- und Sprachkompetenz

Das Kollegium der GS Meudt hat als einen Schwerpunkt für die pädagogische und fachlich-didaktische Arbeit die Förderung der Lese- und Sprachkompetenz gewählt.

Diese Grundqualifikation ist eine wichtige Voraussetzung für den Erwerb von Wissen in allen anderen Fachbereichen.

Unterricht und Fördermaßnahmen werden an unserer Schule unter besonderer Berücksichtigung dieses Zieles durchgeführt.

In einem schuleigenen Leseportfolio werden die Fortschritte festgehalten.

 

Förderung der sozialen Kompetenz

Zur Förderung der sozialen Kompetenzen wird sich das Kollegium besonders darum bemühen, gemeinsam mit den Kindern Konfliktsituationen im Schulleben zu erkennen und Maßnahmen zu erarbeiten, um das schulische Zusammenleben zu verbessern. Hierzu wird zu Beginn des Schuljahres ein Fragebogen von den Kindern ausgefüllt, um den IST-Zustand zu ermitteln,  Trainingseinheiten für das Schuljahr festlegen zu können.

 

Schwerpunkt: Nachhaltigkeit

Der zweite Schwerpunkt für unsere pädagogische Arbeit bezieht sich auf das Prinzip der Nachhaltigkeit. Naturbezogenes Wirken stellt in der heutigen Bildungswelt geradezu eine Notwendigkeit dar. Je früher Kinder in naturnahen, lebendigen und motivierenden Lernumgebungen agieren können, desto nachhaltiger und wirkungsvoller ist der umweltbezogene Erfahrungsschatz, auf dem mit zunehmenden Jahren und Begegnungen immer weiter aufgebaut werden kann.

Natur und Umwelt als Selbstverständlichkeit im täglichen Unterricht und in der Gestaltung des Außengeländes nehmen eine zentrale Stellung ein. Regelmäßige Exkursionen / Erlebniswanderungen in Wald und Flur bereichern und erweitern die natürlichen Erfahrungs- und Lernräume. Der neu entstandene Schulgarten mit Hochbeeten, Garten- und Gewächshaus bietet vielerlei Möglichkeiten, den Schulalltag zu bereichern.

 

2007 wurde unsere Schule für ihr praxisbezogenes, umweltbewusstes Verhalten ausgezeichnet und erhielt den Preis

„SUN – Schülerinnen und Schüler für Umwelt und Nachhaltigkeit“.

Am 14.11.2008 wurde die Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt aufgrund ihres vielfältigen ökologischen Engagements in einer Feierstunde ins

„Netzwerk ökologischer Schulen“ aufgenommen.

 

Seit dem Frühjahr 2012 verfügt unsere Schule über eine Solaranlage auf dem Dach der Turnhalle und dem Dach des Hauptgebäudes. An der digitalen Anzeige im Eingangsbereich unserer Schule können die SchülerInnen die Energieleistung und die CO2-Vermeidung ablesen.

 

Neben der Arbeit im Schulgarten und auf dem Schulgelände gehören auch das Sammeln von Korken für das Behindertenwerk Kehl am Rhein, Sammlung von Briefmarken für behinderte Menschen von Hephata und die Beteiligung an der Sammelaktion „Maike – Sammeldrachen“ (Sammeln von leeren Tonerkartuschen) dazu, für die unsere Schule grüne Umweltpunkte erhält und diese gegen nützliche Dinge für den Schulalltag eintauschen kann.

Sammeln Sie doch mit!

Korken, Briefmarken und Tonerkartuschen können in der Schule abgegeben werden.

 

Ausflüge – Theater – Wanderungen – Abschlussfahrten

Die Kinder lernen in ihrer Grundschulzeit bei Wanderungen und Besichtigungen ihre nähere Umgebung kennen. Gemeinsame Theaterbesuche und Feiern sind zur Tradition geworden, ebenso wie eine mehrtägige Abschlussfahrt in eine Jugendherberge.

 

Ganztagsschule in Meudt

Seit dem Schuljahr 2009/2010 nimmt die Adolf-Reichwein-Grundschule Meudt als Ganztagsschule ihre neuen Aufgaben und pädagogischen Herausforderungen wahr. Nach dem regulären Unterricht am Vormittag nehmen die Ganztagskinder gemeinsam in Tischgemeinschaften das Mittagessen zu sich. Nach einer Spielpause verrichten die SchülerInnen ihre Hausaufgaben und werden gefördert und gefordert. Im Anschluss an diese Lernzeit haben die Kinder die Gelegenheit, sich in Arbeitsgemeinschaften mit sportlichen, musischen, kreativen und naturkundlichen Themen zu beschäftigen.                                                                                                                

 

Neues Panorama 2bb1
NavUp

Besucherzähler Homepage 

Spielen-macht-Schule-Logo-gross
Logo_FSJ_Schule